Schmankerlecke

Zurück   Schmankerlecke > V E R S C H I E D E N E S > Marmeladen, Gelees und Kompotte

Marmeladen, Gelees und Kompotte Einkochen ist wieder in und Selbstgemachtes ist einfach gut!

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 14.10.2018, 13:43   #1
Karin
Admin
 
Benutzerbild von Karin

Meine Stimmung: cool
 
Standard Pomeranzenmarmelade

Klicke, um das Bild in voller Grösse zu sehen


Die angegebene Menge reicht für ca. acht Gläser á 250 ml.

Zum Verfeinern von Wildgerichten oder auf die klassische englische Art, auf Buttertoast.

Zutaten

  • 500 g Pomeranzen / Bitterorangen (unbehandelt)
  • 50 ml Zitronensaft (frisch)
  • 1 kg Kristallzucker


    Zubereitung
      1. Am ersten Tag die Pomeranzen halbieren und auspressen. Den Saft in eine größere Schüssel seihen.
      2. Mit einem Parisienne-Ausstecher oder Löffel alle losen Teile des Albedo (weiße, faserige Schicht) aus den Pomeranzenhälften lösen und gemeinsam mit den Kernen und dem Fruchtfleisch aus der Presse in eine zweite Schüssel geben. Mit reichlich Wasser bedecken (quillt stark).
      3. Die Pomeranzenhälften in feinste Streifen (ein bis zwei Millimeter, evtl. mit dem V-Hobel) schneiden und zum Saft geben. Mit Wasser auffüllen, bis die Schalen bedeckt sind.
      4. Beide Schüsseln zudecken und über Nacht stehen lassen.
      5. Am zweiten Tag die Schalen mit der gesamten Flüssigkeit in einen ausreichend großen Kochtopf leeren.
      6. Kerne, Fruchtfleisch und Albedo in ein Sieb leeren. Die Einweichflüssigkeit auffangen und zu den Schalen in den Topf geben. Den Inhalt des Siebes vorsichtig ausdrücken, das austretende Pektin ebenfalls in den Kochtopf streichen. Den Inhalt des Siebes in ein Stück Musselin oder Seihtuch geben und mit Küchengarn fest zubinden. Säckchen in den Kochtopf geben. Mit so viel Wasser auffüllen, dass das Säckchen schwimmt und die Schalen gut bedeckt sind.
      7. Aufkochen und leise köcheln, bis sich die Schalen mühelos zwischen zwei Fingern zerdrücken lassen. Das kann ein bis zwei Stunden dauern.
      8. Wenn die Schalen weich sind, das Säckchen herausheben und etwas abkühlen lassen. Die Schalen in ein großes Sieb leeren und die Flüssigkeit auffangen.
      9. Die Flüssigkeit gemeinsam mit dem gesamten Pektin, das sich vom Säckchen ausdrücken und abstreifen lässt, abmessen und zurück in den Topf leeren. Es sollte ca. ein Liter sein. Wenn es zu wenig ist, mit Wasser ergänzen. Wenn es sehr viel mehr als ein Liter ist, auf ca. einen Liter reduzieren. Den Inhalt des Säckchens entsorgen.
      10. Zucker, Zitronensaft und Pomeranzenschalen zur Flüssigkeit geben. Gut umrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Aufkochen und unter häufigem Rühren sprudelnd bei 105 °C kochen, bis die Marmelade geliert. Das kann bis zu 30 Minuten oder wesentlich länger dauern und hängt von der Reife der Pomeranzen ab. Gelierprobe (ein paar Tropfen auf eisgekühlte Teller) machen.
      11. Wenn die Marmelade geliert, den Topf vom Herd ziehen und zehn Minuten stehen lassen. Dadurch verteilen sich die Schalen gut in der Marmelade. Wird auf diese Rastzeit verzichtet, schwimmen die Schalen im Glas obenauf.
      12. Marmelade in sterilisierte Gläser füllen und sofort verschließen.

Liebe Grüße
Klicke, um das Bild in voller Grösse zu sehen
Karin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2018, 09:12   #2
jürgen
Meisterkoch
 
Benutzerbild von jürgen

Meine Stimmung: entspannt
 
Standard

Diese Marmelade ist seit Jahen meine Lieblingsmarmelade, als bittere Orangenmarmelade von Schwartau, in der Dose...
jürgen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2018, 11:06   #3
Gela
Starkoch
 
Benutzerbild von Gela

Meine Stimmung: entspannt
 
Standard

jetzt muß ich doch mal eine wahrscheinlich blöde Frage stellen…………sind Pomeranzen/Bitterorangen das gleiche wie Grapefruits?
____________________________
Liebe Grüße

Gela


Gela ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2018, 15:44   #4
Karin
Admin
 
Benutzerbild von Karin

Meine Stimmung: cool
 
Standard

Dast ist eine eigene Pflanze bzw. Frucht. Kreuzung zwischen Pampelmuse und Mandarine. Schmeckt sauer/bitter und kann man nicht roh essen.
Aber die Marmelade wird genauso gut mit Blutorangen.

Liebe Grüße
Klicke, um das Bild in voller Grösse zu sehen
Karin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2018, 15:57   #5
Hörnchen
Starkoch
 
Benutzerbild von Hörnchen

Meine Stimmung: yupidu
 
Standard

https://www.google.de/imgres?imgurl=..._B0wEHoECAcQCQ
Klicke, um das Bild in voller Grösse zu sehen

Klicke, um das Bild in voller Grösse zu sehen

Man kann weder gut denken, noch gut lieben,
noch gut schlafen, wenn man nicht gut gegessen hat. (Virginia Woolf)
Hörnchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:41 Uhr.



 


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.